Inhalt

Jugend- und Auszubildendenvertretung

Stark im Betrieb

25.10.2018 I Die IG Metall Ostoberfranken wirbt unter dem Motto „JAV – Stark im Betrieb“ für die Jugend- und AuszubildendenvertreterInnen-Wahl 2018. „Bei allen Fragen, Problemen und Wünschen rund um die Berufsausbildung ist die JAV deine Ansprechpartnerin. Sie berät dich in rechtlichen Fragen und unterstützt dich, wann immer es nötig ist.“, sagte Robin Schoepke, Jugendsekretär der IG Metall Ostoberfranken anlässlich der bevorstehenden Wahlen.

„Die JAV ist das Sprachrohr im Betrieb. Gemeinsam mit dem Betriebsrat und der IG Metall können sie dieArbeitsbedingungen der jungen Menschen verbessern.“, berichtet Schoepke, der sich schon sehr auf die Zusammenarbeit mit den neu- und wiedergewählten Jugendvertreterinnen freut.

Der Zeitraum für die Wahl ist vom 1. Oktober bis 30. November. Bei Fragen kann man sich jederzeit an Robin Schoepke wenden.

Statements zur JAV-Wahl

Warum kandidierst du wieder zur Jugendvertreterin?
IG Metall Ostoberfranken - Nina Pohl - Foto: privatNina Pohl (Jugendvertreterin bei ait-deutschland in Kasendorf): “Jugend- und Auszubildendenvertreter sind die Zukunft in den Betrieben, die Betriebsräte werden schließlich nicht jünger. Es tut gut wenn sich auch junge Kolleginnen und Kollegen trauen mitzureden. Starke JAVis in den Betrieben stärken auch den Zusammenhalt unter den Azubis.”
 

Was gibst du jungen Menschen mit, die eine JAV gründen wollen?
IG Metall Ostoberfranken - Tobias Traub - Foto: privatTobias Traub (JAV-Vorsitzender bei Glen Dimplex Thermal Solutions in Kulmbach): “Geht auf die IGM zu! Sie unterstützt euch kompetent und erfolgreich bei der Wahl einer Jugend- und Auszubildendenvertretung. Ihr sprecht die Sprache der Jugend und könnt diese auch verstehen. Nutzt die Gelegenheit euch einzumischen, auch wenn ihr dafür manchmal unbequem, eben jugendlich, sein müsst.”

Warum ist eine JAV wichtig?
IG Metall Ostoberfranken - Magdalena Kirzendörfer - Foto: privatMagdalena Kirzdörfer (JAV-Vorsitzende bei der KSB in Pegnitz): “Jugendvertreterinnen haben gesetzlich verankerte Mitbestimmungsrechte im Betrieb. Sie kennen die betrieblichen Besonderheiten und die Anliegen der jungen Kolleginnen und Kollegen. Sie sind das Sprachrohr der Azubis.”
 

Wie unterstützt die IG Metall die Arbeit der JAVis:
IG Metall Ostoberfranken - Dominik Ernst - Foto: privatDominik Ernst (JAV-Vorsitzender bei Mann & Hummel in Himmelkron): “Als Jugendvertreter profitiere ich sehr von der Zusammenarbeit mit der IGM. Das gesamte Team der IG Metall Ostoberfranken steht uns mit Rat und Tat zur Seite. Auf themenbezogenen Seminaren, ich mache sogar welche in meiner Freizeit, kann man immer was dazulernen. Außerdem lernt man dort auch JugendvertreterInnen aus anderen Betrieben kennen.”

Hintergrund: Die IG Metall Ostoberfranken mit Sitz in Münchberg betreut neben den Betriebsräten rund 50 Jugend- und AuszubildendenverterInnen in 20 Unternehmen der Region.